Autoverkauf - Informationen zu Automobilen und der neuesten Automobilelektronik

Autoverkauf

Worauf müssen Sie achten, wenn Sie gewerblich ein Auto verkaufen? Welche Rolle spielt dabei die Autoelektronik? Was möchte der Kunde unbedingt vorfinden und welche Zielgruppen betrachten gewisse Funktionen als Standard? Die Einsatzmöglichkeiten und vor allem die Kundenwünsche im Bereich elektronische Benefits wachsen kontinuierlich. Die Klassifizierung der elektronischen Neuentwicklungen und der Bedürfnisbefriedigung der Kunden ist der Schlüssel zum erfolgreichen Autoverkauf.

Standard-Elektronik

Elektrische Fensterheber, beheizbare Heckscheibe, Klimaanlage, Tempomat und elektronische Displayanzeige gehören grundlegend zu den Standardausrüstungen bei einem Neuwagen. Bei einem Gebrauchtwagen sind diese Funktionen preisentscheidend. Eine Nachrüstung wäre nämlich für den potenziellen Käufer deutlich kostenaufwändiger. Neuwagen-Kunden legen einen höheren Wert auf die individuelle Ausstattung und können verhältnismäßig günstiger verschiedene Ausstattungen erwerben als ein potenzieller Gebrauchtwagen-Käufer. Dieser schaut deutlich mehr auf das Preis-Leistungsverhältnis als auf die Farbgebung des Interieurs und Exterieurs. Er sucht schließlich einen guten Gebrauchten. Der zukünftige Neuwagenbesitzer interessiert sich mehr die optische Ausstattung. Dazu gehört auch ein integriertes Navigationssystem, denn dieses ist ein MUSS bei jedem Neuwagen.

Luxuselektronik

Zu den Luxusfunktionen gehören unter anderem beheizbare Außenspiegel und Frontscheibe, sowie USB-Anschluss und drahtlose Verbindung mir dem Smartphone. Eine Person, die einen Gebrauchtwagen erwerben möchte, legt weniger Wert auf diese Dinge, da er seine Prioritäten auf die technischen Daten und Zuverlässigkeit des Fahrzeuges setzt. Ein Neuwagen hingegen sollte diese Ausrüstung besitzen, damit man einen höheren Wiederverkaufswert vorfinden kann.

Fazit
Der Kunde ist nun mal der König. Die sorgfältige Erfüllung der Wünsche und Vorstellungen des Autoankäufers werden Ihnen nicht nur einen Vertragsabschluss erwirtschaften, sondern auch eine gute Werbung durch Mundpropaganda erzielen. Natürlich sind alle Kunden verschieden, doch ein potenzieller Gebrauchtwagenkäufer wird beim Auto kaufen prinzipiell lieber auf die Option der beheizbaren Außenspiegel verzichten, wenn er im Gegenzug beispielsweise einen guten Satz Winterreifen in Aussicht hat.


Passende Links im Internet